8.02.2016

AIDAprima wurde von der AIDA Crew in Japan bezogen

Die Crew an Board und die Reise kann los gehen!

Die erste offizielle Reise startet AIDAprima am 30.04.2016 ab Hamburg. Hier finden Sie die gesamte  Segelliste für Hamburg 2016.

Nachdem erneut ein  Feuer an Bord ausgebrochen ist, startet das Schiff nun zu seiner lang erwarteten Jungfernreise nach Europa. Die eigentliche Jungfernfahrt war geplant für den März 2015. Die japanische Werft konnte den Termin nicht einhalten.  Interessant hierbei ist:

AIDA kommt zurück nach Papenburg. Eine gute Entscheidung für den Wirtschaftsstandort Deutschland, und natürlich für die Region Weser-Ems.

Am 15. Juni 2015 gab AIDA bekannt, dass sie den Auftrag für ein Neubauprogramm an die Papenburger Meyer Werft vergibt. Bei dem Neubauprogramm handelt es sich um zwei Schiffe, die im Herbst 2018 und im Frühjahr 2020 an AIDA abgeliefert werden.  Die beiden Kreuzfahrtschiffe werden eine Größe von mindestens 180.000 GT und mehr als über 2500 Kabinen verfügen. Als Innovation im maritimen Sektor gilt das sogenannte „Green Cruising“-Konzept: Die beiden neuen Schiffe werden erstmals mit LNG (Flüssigerdgas) betrieben. Die Kosten sollen jedoch um bis zu 30% höher sein als bei konventionellen Antrieben berichtet das Handelsblatt. Durch diesen emissionsärmeren Treibstoff reduziert sich der Schadstoffausstoß deutlich.

Auch der Senat Hamburg begrüßt das umweltfreundlich neue Konzept.

Wichtig für die MEYER WERFT war die positive Verabschiedung des Masterplans Ems. Zitat: „Mit diesen Erfolgen, den großen Investitionen, dem Ausbau der Arbeitsplätze auf über 3.300 Mitarbeiter sowie der Forschung und Entwicklung haben wir unseren Teil des geltenden Standortsicherungsvertrags mit dem Land Niedersachsen, der IG Metall und dem Betriebsrat schon fast erfüllt. An den notwendigen Aufträgen bis 2030 arbeiten wir mit voller Kraft und gehen davon aus, dass jetzt auch alle anderen Vertragsparteien ihren Teil ebenfalls konsequent und tatkräftig beitragen“, so Geschäftsführer Bernard Meyer“. Quelle: Meyer Werft.

Quelle: AIDA

 

Ein Bild vom Aufschwimmen während der Bauphase und eine Kabine der AIDAprima steht im Rostocker Stadthafen in der Nähe von AIDAhome.
Foto: Ove Arscholl / „Foto: AIDA Cruises

https://www.aida.de/aida-cruises/presse/presseservice/mediathek/medien-suche.24878.html

Eine Kabine der AIDAprima steht im Rostocker Stadthafen in der Nähe von AIDAhome. Foto: Ove Arscholl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

Kategorien